Von der "Apotheke Obersprucke" zur "Fuchs-Apotheke"

Die Apotheke Obersprucke wurde 1985/86 gebaut und am 01.04.1986 eingeweiht. Leiterin war damals die Apothekerin Frau Johanna Presch. Sie führte die "Apotheke Obersprucke" bis in die Wendezeit hinein, wollte aber aus Altersgründen die Apotheke nicht mehr privatisieren. Als angestellte Apothekerin arbeitete Frau Presch weiter bis zu Ihrem Rentenbeginn im Jahre 1997.
Karla Schmidt war da mutiger. Sie gehörte zu den ersten selbstständigen Apothekern im ehemaligen Bezirk Cottbus, die nach dem
1. November 1990, konkret am 1. April 1991, eine Apotheke in private Hand übernahmen. Über Nacht wurde dann auch aus der Apotheke Obersprucke die "Fuchs-Apotheke".

Frau Schmidt kannte sich aus, brachte sie doch schon 10 Jahre Berufserfahrung als Leiterin der Apotheke im Kraftwerk Jänschwalde mit. Im Februar 1992 verlor die Apotheke ihr altes DDR-Aussehen und im April 1998 wurde nochmals kundenfreundlich umgebaut und die Räumlichkeiten den Anforderungen der Zeit angepasst.