Für den Bereich Diabetes ist unser Personal speziell ausgebildet worden. Über unsere 2-3 mal jährlich stattfindenden Diabetes-Aktionstage hinaus ist es in unserer Apotheke täglich möglich Zuckertests durchführen zu lassen. Wenden Sie sich individuell an unser Personal. Sind Sie der Meinung, Ihr Blutzuckermeßgerät ist defekt, finden wir eine Lösung zum kostenlosen Austausch. Auf dieser Seite werden wir in Zukunft eine Sammlung von Tipps und Produktempfehlungen zum Bereich Diabetes zusammenstellen und ständig vervollständigen.
 
Diabetes und Fußpflege

Die häufigste diabetische Nervenerkrankung ist die periphere sensible Neuropathie. Sie betrifft vor allem Zehen, Füße und Beine, manchmal auch Finger, Hände und Arme.
In ca. 90% der Fälle werden sowohl die linke als auch die rechte Körperhälfte davon erfasst. Die Betroffenen leiden unter Schmerzen unterschiedlichster Form, die vor allem in Ruhephasen auftreten. Besonders stark ist das Schmerzempfinden nachts. Oftmals kann gerade Bewegung eine Linderung bewirken. Aber auch die Alpha-Liponsäure als Medikament kann helfen, die Schmerzen zu vermindern.
Ein hohes Risiko beim Diabetiker ist vor allem seine geschwächte oder fehlende Empfindlichkeit für Schmerzen, so dass Druckstellen , Geschwüre, starke Hornhautbildung oder sogar Verletzungen an den Füßen nicht oder erst spät bemerkt werden. Es kommt immer wieder bei zu später oder unsachgemäßer Behandlung von Fußverletzungen oder Geschwüren zu Amputationen.
Besonders wichtig für den Diabetiker ist deshalb neben der Einnahme von Alpha-Liponsäure die Fußpflege mit speziellen Produkten, die eine Austrocknung oder Rissigwerden der Füße verhindern.

Diabetes - Leben im Gleichgewicht

Ihre Apotheke hält für Sie natürlich auch immer den aktuellen Katalog mit Produkten und nützlichen Tipps für den Diabetikeralltag bereit. Diesen Katalog erhalten Sie von uns kostenlos.